Maga. Beate Handler    Die Autorin   |   Psychotherapie

Proust'scher Fragebogen

Der Proust'sche Fragebogen ist ursprünglich ein Gesellschaftsspiel und kursierte um die Jahrhundertwende in den Salons der feinen, gebildeten Gesellschaft. Man hatte seinen Spaß an den Fragen und Antworten, man konnte so flirten, oder seine Bildung zeigen. Und was man noch kann, man kann damit Menschen auf eine Art ausfragen, die nicht neugierig oder aufdringlich wirkt. Und der Spielraum der Antwortmöglichkeiten ist ein unendlich großer – Die Person die antwortet kann alles über sich preis geben oder ein Rätsel bleiben – es ist doch bloß  ein Spiel, ein launiger Zeitvertreib. 

Marcel Proust hat diesen Fragebogen jedoch nicht erstellt - er war lediglich einer der bekanntesten Personen, die ihn beantwortet haben.

Wo möchten Sie leben?
In Wien und zeitweise in der Ramsau.

Was ist für Sie das vollkommene irdische Glück?
Gemeinsam mit meinen Katzentieren auf der Loggia zu sitzen und einen Nespresso trinken.

Welche Fehler entschuldigen sie am ehesten?
Solche die ehrlich zugegeben werden.

Ihre Lieblingsgestalt(en) in der Geschichte?
Nanny McPhee, Mary Poppins, Pan Tau.

Ihre Lieblingstiere?
Katzentiere, Fledermäuse, Hunde, Chamäleons, Eidechsen und viele mehr.

Ihre LieblingsheldInnen in der Dichtung?
Der Clown in „Das Lächeln am Fuße der Leiter“ von Henry Miller.

Ihr LieblingsmalerIn?

Zu viele um sie hier aufzuzählen.

Ihr LieblingskomponistIn?
Viele unterschiedliche.

Welche Eigenschaften schätzen Sie bei einem Mann am meisten?
Intelligenz, (über sich selbst) Lachen können, Warmherzigkeit.

Welche Eigenschaften schätzen Sie bei einer Frau am meisten?
Intelligenz, (über sich selbst) Lachen können, Warmherzigkeit.

Ihre Lieblingstugend(en)?
Frohsinn, ein großes Herz, Toleranz.

Ihre Lieblingsbeschäftigung(en)?
Denken, Lesen, Schreiben, Laufen, Lachen.

Wer oder was hätten Sie sein mögen?
Niemand anderer als ich selbst.

Ihr Hauptcharakterzug?
Tierliebe, Menschenliebe, Zielstrebigkeit ohne den Weg aus den Augen zu verlieren.

Was schätzen Sie bei Ihren Freundinnen und Freunden am meisten?
Stetigkeit in der Beziehung, Verlässlichkeit, miteinander herzhaft lachen und kindisch sein können.

Ihr größter Fehler?
An diesem arbeite ich noch ;-).

Ihr Traum vom Glück?
Wozu träumen, wenn der Alltag voll davon ist?

Was wäre für Sie das größte Unglück?
Lebensfreude und Lebensmut zu verlieren.

Was möchten Sie sein?
Ich selbst.

Ihre Lieblingsfarbe?
Bunt.

Ihre Lieblingsblume?
Eine Blumenwiese.

Ihr Lieblingsvogel?
Krähen. Sie erheitern mich bei meinen Laufrunden. Sie sind klug und verspielt.

Ihre LieblingsschriftstellerInnen?
Viele unterschiedliche.

Ihre Lieblingsnamen?
Ich liebe die Melodie vieler Namen und freue mich, wenn ich neue klangvolle höre.

Was verabscheuen Sie am meisten?
Machtmissbrauch, Gewalt, Dummheit und Ignoranz.

Welche geschichtlichen Gestalten verachten Sie am meisten?
Despoten die menschenverachtend und machtgeil ihr politisches Unwesen trieben, sowie ihre HandlangerInnen.

Welche militärischen Leistungen bewundern Sie am meisten?
Vincent D’Onofrio als Private Paula in Full Metal Jacket.

Welche Reform bewundern Sie am meisten?
Die österreichische Rechtschreibreform.

Welche natürliche Gabe möchten Sie besitzen?
Kindliche Gelassenheit.

Wie möchten Sie sterben?
Mit 150 auf einem Schaukelstuhl sitzend, den Sternenhimmel betrachtend, einfach ruhig einschlafen.

Ihre gegenwärtige Geistesverfassung?
Entspannte Neugierde.

Ihr Motto?
Ein Tag an dem man nicht lacht, ist ein Tag an dem etwas fehlt!